Am 01.11.2018 besuchten wir, die Klasse ZFA17 mit unserer Klassenlehrerin Frau Laucke im Rahmen des Religions- und Ethikunterrichtes die Gedenkstätte Mittelbau Dora in Nordhausen.

Mittelbau Dora ist sowohl eine Gedenkstätte, aber auch ein Mahnmal für die Verbrechen der SS an der Menschheit. Wir finden, dies ist ein Ort, den man in seinem Leben einmal besucht haben muss, um einen kleinen Eindruck davon zu bekommen, wozu Menschen fähig sind, anderen Menschen anzutun.

Während unseres Besuches in der Gedenkstätte führte uns der freie Mitarbeiter Thomas Kirchner über das Gelände. Während der Führung bekamen wir einen kleinen Eindruck davon, wie unmenschlich und grausam es für die rund 60.000 KZ-Häftlinge gewesen sein muss, in diesem Lager unter der Aufsicht der SS die Zwangsarbeit zum Bau der V2 zu leisten. Die Arbeit musste zum großen Teil unter Tage bei konstant 8 °C und ohne jegliches Sonnenlicht durchgeführt werden. Um Mittelbau Dora herum gab es 39 weitere kleine Konzentrationslager, in denen Menschen aus allen Nationen Zwangsarbeit leisten mussten. Die Lebensbedingungen, wenn man sie überhaupt so nennen kann, waren entsetzlich; die Menschen mussten ohne richtige Kleidung, ohne ausreichende Nahrung und ohne jegliche Ruhepausen oder hygienische Standards ihre Arbeit Tag und Nacht durchführen.
Die harte Arbeit, Unterernährung und Hinrichtungen durch die SS kostete zwischen 1943 und 1945 - die Zeit, in der das KZ-Lager bestand - ca. 20.000 Menschen das Leben.

Durch Thomas Kirchner wurde unser Besuch zu etwas Besonderem. Er brachte uns durch viele interessante Fakten, durch die Wiedergabe von Erzählungen Überlebender und eigener Empfindungen die Geschichte des Lagers näher.

Wir hoffen, dass die Menschheit aus diesen Fehlern gelernt hat und ein solches Verbrechen nie wieder begangen wird.

Ein großes Dankeschön gilt der Gedenkstätte Mittelbau Dora und dem freien Mitarbeiter Thomas Kirchner für die Führung!


Stefanie Exner
ZFA17


 

 

 

 
 
 

Inhalt

Login

Go to top
Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden