Die Tätigkeit einer Medizinischen Fachangestellten umfasst die Unterstützung des Arztes bei der Patientenbetreuung, die Durchführung ärztlicher Verordnungen (z. B. Spritzen, Verbände), die Erledigung von Laborarbeiten (z. B. Blutentnahme, Urinuntersuchung) sowie die Ausführung von Verwaltungsaufgaben (z. B. Abrechnung, Bestellungen, Briefe schreiben).

Für diesen Beruf benötigt man ein hohes fachliches Wissen, eine höfliche und nette Umgangsform gegenüber Patienten und die Fähigkeit sich ständig auf neue Situationen einzustellen.

Die Ausbildung

• 3 jährige Ausbildung

• staatliche Abschlussprüfung vor der Ärztekammer

• Ausbildungsvergütung durch den Arzt

Inhalte

  • Grundlagen (z. B. Anatomie, Hygiene)
  • Spezielle Lehrgebiete (z. B. Praxishygiene, Patientenempfang und –begleitung, Prävention)
  • Praktische Ausbildung in der Arztpraxis

Voraussetzungen          
Hauptschulabschluss
abgeschlossener Ausbildungsvertrag mit einer Arztpraxis

Einsatzmöglichkeiten    
in allen Arztpraxen

Bewerbung
schriftliche Bewerbung an eine Arztpraxis

Siehe auch:
Anmeldung zum Berufsschulunterricht
Dem Körper auf der Spur

Inhalt

Login

Go to top