Keine Polster, keine Lehnen und trotzdem ein Gewinn - die neuen Bänke im Haus 4

Dringend empfohlen und gewiss auch ganz vernünftig ist es, wenigstens die beiden größeren Pausen eines anstrengenden Schultags an der frischen Luft zu verbringen, um vielleicht zwei, drei Sauerstoffmoleküle zusätzlich und konzentrationssteigernd aufzuschnappen - eigentlich ... .
Aber der Mensch mag's manchmal etwas bequemer und auch das Wetter läd nicht immer dazu ein.

Mangels anderer (Schüler-)Sitzgelegenheiten im Gebäude sah man deshalb in der Vergangenheit gern einmal über die einschlägigen Regelungen in der Hausordnung hinweg und beließ die Schülerinnen und Schüler auch während der großen Pausen wohlmeinend in den Unterrichtsräumen - natürlich immer angemessen beaufsichtigt wink.
Wer isst sein Leberwurstbrot oder die Reiswaffel schon gern im Stehen?!

Jetzt endlich wurden dieser Gewissenskonflikt auf der einen und die unbeliebten Stehplätze auf der anderen Seite aufgelöst und für beide Etagen im Haus 2 Bänke angeschafft, die ausreichend Sitzgelegenheit in den Pausen bieten - auch ohne Polster und Lehnen. Damit dürfte nun auch der konsequenten Einhaltung der Hausordnung, insbesondere deren Punkt 9, nichts mehr im Wege stehen - zur Sicherheit aller!

Zu dieser Geschichte gehört allerdings auch, dass wegen der Beschaffung der neuen Bänke aus unserem Haushalt ein anderes wichtiges Projekt mindestens zurückgestellt, vielleicht sogar gestrichen werden musste.


M. Wiegleb

 

                               


 

 

 

Inhalt

Login

Go to top
Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden