Am Morgen des 28. März 2017 starteten die Klassen BG19-2 und FO18G zur Exkursion nach Jena. Ziel war die Imaginata. Hier laden über 100 Stationen zum Ausprobieren, Entdecken und Erforschen verschiedener naturwissenschaftlicher Phänomene ein. In einer Führung wurden wir gezielt auf verschiedene Experimente aufmerksam gemacht.

So wurden wir gleich zu Beginn vor eine Mutprobe gestellt: Gesucht waren ein oder mehrere Freiwillige, die auf einem Seil in einigen Metern Höhe Fahrrad fahren sollten. Auch wenn die Konstruktion so angelegt ist, dass natürlich keiner herunterfallen kann, erforderte es doch einigen Mut, sich auf das Fahrrad zu setzen.

Anschließend wurden wir in den verschiedenen Gebäuden auf dem Gelände der Imaginata herumgeführt und lernten weitere Experimente und ihre Hintergründe kennen. So wagten wir uns beispielsweise in die „Tastatur“, einem abgedunkelten Tunnel. Der Weg zum Ausgang war folglich blind zu meistern. Vor allem mit Hilfe unseres Tastsinns bewegten wir uns vorwärts. Zudem durften wir uns an verschiedenen weiteren Stationen selbst ausprobieren.

Im Anschluss erkundeten wir noch im strahlenden Sonnenschein die Stadt. So wurde es ein lehrreicher und interessanter Tag.


E. Bode
(LAA)

(Für eine vergrößerte Darstellung klicken Sie bitte auf die Vorschaubilder)

  • 170425_imaginata_01
  • 170425_imaginata_02
  • 170425_imaginata_03

 

 

Inhalt

Login

Go to top
Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.